RyderCup 2018 in Deutschland

rc2018Zum ersten Mal bewirbt sich Deutschland um die Ausrichtung des Ryder Cups.

Die Meldung ist nicht mehr so neu, wichtig bleibt aber, alle beteiligten Clubs und das Team um Bernhard Langer dabei zu unterstützen.

Das kann man am besten online: www.rcdeutschland.de. Dort registriert man sich als Bekenner und gibt einem der Bewerberclubs seine Stimme, im Idealfall natürlich dem Golf- und Landclub Gut Kaden, dem wir ja bekanntermaßen freundlich gesonnen sind.

Wir freuen uns über viele neue Mitmacher und auf den RyderCup auf dem Festland, möglichst hier im Norden!

Dieser Artikel wurde geschrieben von wonderphil

Geschrieben in Allgemein,Golf,Gut Kaden | Keine Kommentare

AFTER-WORK-GOLF.net – Auf der Wendlohe

Wie jeden Dienstag waren wir auch gestern wieder mit dem „AFTER-WORK-GOLF.net“ auf einem der Golfplätze rund um Hamburg unterwegs. Dieses Mal spielten wir im Golfclub Auf der Wendlohe. Dieser Platz liegt noch im Hamburger Stadtgebiet und ist daher für uns sehr schnell zu erreichen. Er bietet, ebenfalls wie Gut Kaden, 3 x 9 Loch und somit genügend Abwechslung im Spiel. Die Runden A und B kannte ich schon von vorherigen Ereignissen und Turnieren, die Runde C dagegen war für mich neu. Und ich muss sagen, ich bin begeistert. Schöne und anspruchsvolle Fairways, tolle Grüns (die nicht einfach zu lesen sind) und eine tolle Stimmung auf Grund des traumhaften Wetters gestern. Nette und lustige Flightpartner rundeten das Vergnügen ab. Leider war ich so mit meinem eigenen Spiel beschäftigt, dass ich nicht mehr als die 3 Fotos gemacht habe. Aber es hat sich im Ergebnis gezeigt, dass man sich auch mal auf sein Spiel konzentrieren darf. 8 über auf 9 Loch, das ist weit besser als mein derzeitiges HCP 😉

Dieser Artikel wurde geschrieben von Ecki Freytag

Geschrieben in After-Work-Golf.net,Golfplätze | Keine Kommentare

Member Guest Invitational Gut Kaden

Wenn man schon 12 Monate kein Turnier mehr gespielt hat, dann sollte man behutsam wieder damit beginnen. In etwa, indem man ein nicht vorgabenwirksames Team Scramble spielt, für das man sich einen Mitspieler mit ca. halbem Handicap aussucht. Was aber natürlich für die Einladung als „invited guest“ zweitrangig war! Wie eigentlich ständig an den letzten Wochenenden (fleißge Leser wissen das), der Wetterbericht war alles andere als vielversprechend und ich rechnete mal wieder mit drohendem Nass von oben. Aber erstaunlicherweise… da war nix! Schwül, und fertig. Alles fein sozusagen. Die Golfstunde von gestern zeigte offenbar auch ihre Wirkung und mein Flightpartner aus Glinde und ich waren eigentlich guter Dinge. Leider waren unsere Putts nicht der Bringer, und wenn eine Bahn schief ging, dann natürlich beiderseits, so dass wir das ein oder andere Doppelbogey hinnehmen mussten (aber auch das ein oder andere PAR und ein Birdie). Und dennoch, 46 Nettopunkte gespielt, die aber leider nur zu einem 12. Platz reichten (immerhin von 42). Aber das natürlich nur, weil Bruttopunkte vorgingen! Schön hingegen war, dass wir ausgesprochen nette Flightpartner hatten, und der „invited guest“ meiner Club-Kollegin als ehemaliger Profi-Fußballer des HSV ein wirklich sehenswert schönes Golf spielte und wir gerne mal eine Puttingstunde einfordern wollen würden. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn wir mehr wuppen werden! Der Team Spaß des Best-Ball Prinzips bei meinem ersten Scramble hat in jedem Fall sehr viel Spaß gemacht 🙂

Dieser Artikel wurde geschrieben von linchen

Geschrieben in Gut Kaden | Keine Kommentare