White Nugget – Revolution am Golfballmarkt?

Vor ca. 2 Wochen habe ich eine Anfrage bekommen, ob ich auf fooore! über die Golfbälle von white Nugget schreiben könnte. Da fooore! werbefrei bleiben soll geht so etwas natürlich nur, wenn ich Bälle zum testen bekomme und schreiben darf, was ich möchte. Die Rahmenbedingungen waren geklärt und ich bekam ein NUGGET SET MINI geschickt, von jeder der vier Sorten jeweils 3 Bälle. Ein wenig „schleierhaft“ war mir die Auswahl der Bälle schon, denn ich habe im Vorfeld durchaus gesagt, dass ich in der Regel nur den TaylorMade TP bzw. TaylorMade Penta spiele, da ich bei diesen Bällen das „für mich beste Gefühl“ habe. Hier wären vergleichbar die beiden Ballsorten White Nugget 24 Carat und Buffalo Bill. Daher hätte ich an einen Tester gar nicht die beiden Sorten 18 und 21 Carat verschickt, sondern eben nur die beiden Sorten 24 Carat und Buffalo Bill und davon dann entsprechend mehr.
Am Samstag ging es dann auf den Platz, ich wollte an diesem Tag schauen, ob ich die Bälle mag oder eben nicht. Ein fundierter Test darf von mir als Amateur eh nicht erwartet werden. Daher bin ich als erstes auf das Puttinggreen und habe alle Bälle gegeneinander bewertet. Hier gilt bei mir, je weicher der Ball desto eher mag ich das Ansprechverhalten und damit auch den Ball. Allerdings liefen bei diesem Test alle Bälle gleich stabil in Richtung Loch. Trotzdem hatte ich hier schon das Gefühl, das ich mit dem 24 Carat besser zurecht komme. Danach noch ein bisschen chippen und dann ab auf die Runde.
Beim chippen merkte ich schon einen großen Unterschied zwischen den einzelnen „Carat“. 18 und 21 lagen mir nicht wirklich, bei 24 Carat und Buffalo Bill war alles in Ordnung. Auf der Runde hat sich das besagte Gefühl leider bestätigt, denn auf dem ersten Loch habe ich direkt mal den 18 Carat Ball gespielt. Sorry, aber der Ball wurde direkt nach Loch 1 ausgetauscht. Er war mir einfach zu hart und das Gefühl im Treffmoment lag mir gar nicht. Und da der 21 Carat Ball ähnlich dem 18 Carat Ball ist, blieb dieser auch direkt im Bag und wurde später an einen Mitspieler verschenkt.
Dann kam der Wechsel auf den 24 Carat Ball und ich muss sagen, dieser Ball ist toll. Im Treffmoment beim Abschlag, vom Fairway Richtung Green und beim putten, der Ball hat sich so verhalten, wie ich es von meinem TaylorMade-Bällen gewohnt war und auch der Score lies sich sehen. Leider hat er sich an Loch 9 auf einen Tauchgang begeben und somit wurde es Zeit den Buffalo Bill ins Spiel zu bringen. Auch hier hatte ich das gleiche Gefühl und Bill hat tapfer bis Loch 18 durch gehalten.

Mein Fazit zu diesen Bällen.
Ich bin ein Freund von weichen Bällen und merke es immer wieder. Daher werden es weder der 18 Carat Ball noch der 21 Carat Ball in mein Bag schaffen. Die anderen beiden haben hier schon eher eine Chance. Ich hätte mich daher eher über ein Dutzend Bälle der Sorte 24 Carat bzw. Buffalo Bill gefreut und auf die anderen Sorten verzichtet. Dann wäre auch die Chance, solche Bälle über einen längeren Zeitraum zu spielen und zu testen, da gewesen. Somit beschränkt sich dieser Test nur auf die zwei gespielten Runden, denn jeweils einer der Bälle verbleibt als Erinnerung und wird nicht gespielt.
Seit kurzen bietet white Nugget die Bälle auch mit Logodruck an. Meiner Meinung nach sehr interessant für Firmen, die nicht immer die üblich verdächtigen Bälle verschenken möchten.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Ecki Freytag

Geschrieben in Abseits des Fairways,Allgemein | 2 Kommentare

2 Kommentare bisher

RSS Feed abonnieren oder TrackBack 'White Nugget – Revolution am Golfballmarkt?'.

  1. 12. März 2014 um 17:33 Uhr

    Ana Agle sagt,

    Der Bericht ´über „La Quinta, Golf“ … gratuliere – nur: sehr gut geschrieben!
    Allerdings: Der Platz gehört nicht zu Estepona sondern liegt noch im Gemeindegebiet -von Benahavis übrigens! Wie „La Zagaleta“/ „Los Arqueros“ / „Higueral“ / „Atalaya“ und „Los Flamingos“.
    Also nichts für ungut…. und wenn Sie wieder einmal an der Costa del Golf sind – melden Sie sich!
    Gr+sse aus Spanien
    Ana Agle

  2. 8. August 2017 um 13:08 Uhr

    Äps sagt,

    Hallo, ich habe mir die 24 Karat Bälle bestellt und gespielt.
    Da ich eine persönliche Signatur wollte, habe ich angefragt und auch sofort ein Angebot erhalten. Die Abwicklung war Top… absolut professionell. Die Lieferung was nach 5 Tagen pünktlich bei mir.
    Der Ball speilt sich absolut gut u Distanz vergleichbar mit anderen Top Bällen. …halt nur preiswerter. Meine Einschätzung– empfehlenswert–

    F.A.

Einen Kommentar schreiben

Bitte seien Sie höflich und bleiben Sie beim Thema. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.