Budersand und Morsum – meine LieblingsplĂ€tze auf Sylt

Sylt ist immer wieder eine Reise wert und wenn man dann noch das GolfgepĂ€ck im Auto hat, wird es umso wertvoller. Ende April sind wir fĂŒr ein langes Wochenende auf unsere Lieblingsinsel gefahren um Golf zu spielen, zu entspannen und einfach ein paar Tage Ruhe zu finden.
Wir planten rechtzeitig und daher hatten wir sowohl fĂŒr den Golfclub Morsum als auch fĂŒr den Golfclub Budersand Startzeiten bekommen und freuten uns auf zwei tolle Runden auf meinen LieblingsplĂ€tzen der Insel. Leider spielt Ende April das Wetter eine große Rolle auf der Insel.Der Regen blieb zum GlĂŒck aus, ein anderes Element machte das Spiel durchaus sehr interessant. Der Golfclub Morsum erwartete uns mit ca. 7 WindstĂ€rken. Wer diesen Platz kennt, weiss was das bedeutet. Es gibt so gut wie keinen Schutz durch BĂ€ume oder HĂ€user, der Platz und die Spieler sind dem Wind bedingungslos ausgeliefert. Bahnen mit dem Wind werden recht einfach, Bahnen gegen den Wind lassen einen fast verzweifeln. Hier sind flache BĂ€lle meist die bessere Wahl. Trotzdem hatten wir Spaß auf der Runde und vergessen mal den gespielten Score, denn der war fast nicht zu beeinflussen an diesem Tag.
DafĂŒr erwartet uns der typische Linkskurs auf Sylt einen Tag spĂ€ter mit einem Traumwetter. Viel Sonne und kaum Wind. Und dann wird Budersand auf einmal doch entspannt und „bezwingbar“. Keine Angst davor das ein guter Drive durch den Wind doch in einen der zahlreichen Topfbunker getragen wird. Die BĂ€lle erreichen auf einem Par 3 auch einmal das GrĂŒn und liegen nicht knapp daneben. Entspannte Flights vor und hinter uns, die auch mal einen Zweierflight haben durch spielen lassen. Nette Leute im Sekretariat, ein entspannter Starter am ersten Tee und zuvorkommende Kellner nach der Runde im Clubhaus. Herrlich, so hat Budersand richtig Spaß gemacht. Und den Score an diesem Tag vergessen wir nicht, denn der war (im Vergleich zum Vortag) richtig gut 😉
Und wie immer freue ich mich jetzt schon auf die nÀchsten Runden auf diesen beiden PlÀtzen.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Ecki Freytag

Geschrieben in 1-18,GolfplÀtze | Keine Kommentare

Golfclub Morsum – DAS Kleinod der Insel

Einer der ersten Berichte auf fooore! handelte vom Golfclub Morsum, einem der schönsten PlĂ€tze der Insel Sylt. Seinerzeit noch ein 9-Loch-Platz, hatte ich vor ca. 6-7 Jahren das GlĂŒck, diesen spieln zu dĂŒrfen. Mittlerweile wurde der Platz auf 18 Loch erweitert und meine Neugier war entsprechend hoch. Meinen nĂ€chsten Aufenthalt auf Sylt wollte ich daher unbedingt mit einer Runde im GC Morsum verbinden.
Nun planten wir das lange Oktoberwochenende auf Sylt und hatten extremes GlĂŒck mit dem Wetter. Ein kurzer Anruf im Clubhaus und wir bekamen eine Startzeit fĂŒr Sonntag um 10.30 Uhr. PĂŒnktlich trafen wir im Clubhaus ein und wurden sehr, sehr nett von Frau Nielsen empfangen. Nach einem kurzen Plausch gingen wir auf die Runde, mit dem Versprechen das es nach der Runde frischen und selbst gebackenen Kuchen gibt.
Was soll ich sagen? Ich war und bin begeistert. FĂŒr mich ist Morsum der schönste Platz auf der Insel. Die Erweiterung wurde harmonisch in die Natur eingefĂŒgt, man sieht von vielen Stellen das Watt und den Hindenburgdamm, es gibt keinen LĂ€rm, da alle Strassen weit weg sind und zum GlĂŒck war wenig los, so daß wir in Ruhe spielen konnten. Gepflegte Fairways und gute GrĂŒns waren die Zugabe.
Und wie versprochen gab es nach der Runde den frisch gebackenen Kuchen und ein LĂ€cheln auf beiden Seiten.
Dieser Platz ist in meinem persönlichen Ranking der Sylter GolfplĂ€tze auf den vorderen Rang geklettert und ich war dort bestimmt nicht zum letzten Mal – versprochen!!

Dieser Artikel wurde geschrieben von Ecki Freytag

Geschrieben in 1-18,Golf | 2 Kommentare