ASAHI-LITE Einladungsturnier

Vor einigen Wochen erhielt ich eine Einladung zum 13. ASAHI-LITE Einladungsturnier, ĂŒber die ich mich riesig gefreut habe. Denn auf der einen Seite fand das Turnier in Ahrensburg statt, welcher zu meinen LieblingsplĂ€tzen rund um Hamburg gehört und auf der anderen Seite wurde es als Pro-Am Turnier gespielt, denn die Organisatoren hatten einige Pros aus verschiedenen Golfclubs eingeladen.
Wie jedes Jahr stand das Turnier unter einem Motto und fĂŒr diese Jahr war „Horror“ angesagt. Nun liegt mir das Thema Horror nicht wirklich, aber ganz ohne ein Accessoires wollte ich nun auch nicht antreten. Ein schneller Blick auf Amazon und ich wurde mal wieder nicht enttĂ€uscht. Maske gefunden und bestellt und somit konnte es am Freitag den 11.06.2010 losgehen.
Bei Ankunft auf dem Golfplatz stand die Zapfanlage schon bereit und nach ein paar BĂ€llen auf der Range folgte auf das Einspielen das Eintrinken. Zum GlĂŒck nur kurz, denn so ganz ohne FrĂŒhstĂŒck war das keine gute Idee. Auf dem PuttinggrĂŒn habe ich nichts getroffen… Aber ich wurde beruhigt, das gehört bei diesem Turnier definitiv dazu!! Als zweiter Flight gestartet, hatten wir das GlĂŒck (oder Pech) an ca. jeden 4. Loch eine leere Weinflasche am Abschlag zu finden, die der voraus eilende Flight zurĂŒck lassen musste. Und je weiter wir kamen, desto öfters haben wir die Spieler dieses Flights durch Ihre Slices auf unseren Fairways gesehen – das kommt halt davon! 😉 !!
Auch hatten wir extremes GlĂŒck mit der Wetter, denn das angesagte Gewitter hat sich entspannt Zeit bis zum Abend gelassen und bis dahin waren alle wieder im Clubhaus angekommen.
Ich muss daher mal ein großes Lob an Dirk und sein Team los werden. Es war eine tolle Veranstaltung mit vielen netten und entspannten Menschen sowie tollen und mottogerechten Pokalen – auch wenn mein Spiel an diesem Tag zu keinem dieser extravaganten StaubfĂ€nger gereicht hat. Ich hatte spaßige und großartige Flightpartner und das GlĂŒck einen sehr netten Pro kennen zu lernen.
Was will man mehr? -> eine Einladung fĂŒr nĂ€chstes Jahr und da fange ich schon einmal an zu ĂŒberlegen, sollte es das Motto werden, welches angekĂŒndigt wurde.
Ein paar wenige Impressionen poste ich hier, wer mehr sehen möchte, der besucht bitte die Seite von Dirk Lindhorst – www.dreiputt.de , noch sind aber nicht alle Fotos online.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Ecki Freytag

Geschrieben in Allgemein,Golf | 1 Kommentar

fooore!-Team bei der BMW Pro-Am Challenge

Eine Runde Golf mit dem deutschen Star-Spieler Martin Kaymer oder dem europĂ€ischen Ryder Cup KapitĂ€n Colin Montgomerie? Mit entweder viel Geld oder noch mehr GlĂŒck und Geschick kann sich jeder diesen Traum erfĂŒllen.
Genau das haben wir uns auch gedacht und uns bei der BMW Pro-Am Challenge fĂŒr die Runde auf Gut Kaden angemeldet. Und tatsĂ€chlich hatten wir GlĂŒck: unsere Anmeldung war erfolgreich (es wurde verlost).
Am Donnerstag, den 03.06.2010 fand die Runde auf dem Championship-Course auf Gut Kaden statt. Gespielt wurde in Dreier-Teams, der Spielmodus war ein Florida-Scramble. Da der Kanonstart auf 14:30 Uhr angesetzt war, wurden nur 9 Loch gespielt und die Vielzahl Teams, die am Start waren, auf den Kursen B und C gleichzeitig gestartet. Dem erfolgreichen Bruttosieger (Team) winkte ein Startplatz beim Pro-Am Turnier der BMW International Open 2010 in MĂŒnchen.
Der aufmerksame Leser wird nun fest stellen, daß bei zwei gespielten Kursen nach der Runde auch 2 Sieger-Teams fest- und fĂŒr ein Showdown-Shoot-Out bereitstanden. Dieses fand im Hugo Boss Store in der Innenstadt Hamburgs statt: eine sehr nette Location und ebenso guter Service vom Caterer „Tafelspitz“.
Nach der Vorstellung der anwesenden Pros (u.a. Sven StrĂŒver und Tino Schuster) und ein paar Reden im viel zu warmen Store folgte das Shoot-Out in Form eines Putting-Contests. DafĂŒr wurde ein Podest mit Kunstrasen aufgebaut, das in meinen Augen recht unstabil wirkte. Richtig im Lot schien dieses auch nicht zu stehen, denn alle Putts liefen links am Loch vorbei. Nun gut, am Ende gab es einen Sieger (wir waren leider nicht qualifiziert) und die GlĂŒcklichen dĂŒrfen nun nach MĂŒnchen fliegen. FĂŒr alle Teilnehmer gab es am Schluss noch eine Verlosung von ca. 15 Preisen aus dem Hugo Boss Store.

Mein persönliches Fazit aus diesem Tag (nach ein paar Fakten):

  • als Team bezahlten wir 150,00 EURO fĂŒr ein 9-Loch-Turnier auf unserem Heimatplatz
  • BMW und Hugo Boss als Sponsoren waren zu jeder Zeit groß im Bild
  • als Startgeschenke gab es 3 LogobĂ€lle und eine Ledermappe fĂŒr die Scorekarten
  • Und am Abend gewĂ€hrte der Hugo Boss Store in Hamburg 20% Rabatt auf alles, was man sich kaufen wollte.

Zum GlĂŒck war es in Bezug auf das Wetter und die Teammitglieder ein toller Tag, den sonst wĂ€re ich jetzt echt enttĂ€uscht, denn: BMW und Hugo Boss organiseren hier eine Werbeveranstaltung fĂŒr Ihr MĂŒnchener Turnier, das kann ich verstehen und finde es auch gut. Aber mal ehrlich liebe Organisatoren: das ist relativ viel Geld fĂŒr wenig Gegenleistung. Viele kleinere Tuniere bieten da mehr.
Auch habe ich an den letzten beiden Tagen nach Fotos vom Donnerstag im Internet gesucht und bis auf die 8 Aufnahmen auf Eurer Facebook-Fanpage nichts finden können. Das finde ich extrem schade, denn auch das können andere viel besser.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen,

Oh Captain, mein Captain

Dieser Artikel wurde geschrieben von Ecki Freytag

Geschrieben in Turniertourismus | Keine Kommentare

fooore!-Team bei der BMW Pro-Am Challenge angemeldet

Am 03.Juni wird auf (unter anderem) Gut Kaden die BMW international Open Pro-Am Challenge ausgetragen. Dabei geht es darum, mit dem Bruttosieg einen Startplatz (fĂŒr das gesamte Team) beim Pro-Am in MĂŒnchen am Mittwoch, den 23. Juni zu erspielen. Unser Team besteht aus folgenden Spielern: Captain Dee, Tecki und Wonderphil – Das absolute Chaoten- Dream- Team :o). Da der Startplatz nur durch ein Losverfahren vergeben wird (wir ihn also noch nicht sicher haben!), bitten wir alle die Daumen zu drĂŒcken, damit eine Teilnahme unseres wundervollen Teams möglich wird!

Dieser Artikel wurde geschrieben von dee

Geschrieben in Gut Kaden,Turniertourismus | 1 Kommentar